MENÜ

Weiterbildung in Elternzeit: Erfolg mit dem Bildungsgutschein

Inhalt

Die Elternzeit bietet eine einzigartige Gelegenheit, sich beruflich weiterzuentwickeln. Der Bildungsgutschein ist ein wertvolles Instrument, das Dir dabei helfen kann, ohne finanziellen Druck neue Qualifikationen zu erlangen. In diesem Artikel zeigen wir Dir, wie Du Bildungsgutschein und Elternzeit effektiv kombinieren kannst.

Was ist ein Bildungsgutschein?

Ein Bildungsgutschein ist eine finanzielle Unterstützung, die von der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter angeboten wird. Er übernimmt die Kosten für Weiterbildungsmaßnahmen und ist besonders wertvoll für Eltern in der Elternzeit.

Um einen Bildungsgutschein zu erhalten, musst Du bestimmte Bedingungen erfüllen, wie zum Beispiel die Notwendigkeit einer Weiterbildung für die Verbesserung Deiner Arbeitsmarktchancen. Während der Elternzeit können diese Voraussetzungen oft leichter erfüllt werden.

Übernahme von Betreuungskosten durch den Bildungsgutschein

Eine häufig gestellte Frage ist, ob der Bildungsgutschein während der Elternzeit auch die Betreuungskosten für Kinder während der Weiterbildung abdeckt. Grundsätzlich ist der Bildungsgutschein primär für die Deckung der Weiterbildungskosten vorgesehen. Dies umfasst in der Regel die Kursgebühren und erforderliche Lernmaterialien. 

Allerdings gibt es unter bestimmten Umständen auch die Möglichkeit, zusätzliche Unterstützung für die Kinderbetreuung zu erhalten, also einen Zuschuss zu den Betreuungskosten. Dies hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie Deinem individuellen Bedarf, der Verfügbarkeit von Mitteln und den spezifischen Richtlinien der zuständigen Behörde.

Tipps zur Beantragung von Betreuungszuschüssen

  • Persönliche Beratung suchen: Es ist empfehlenswert, dass Du eine persönliche Beratung bei der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter in Anspruch nimmst, um die Möglichkeiten für Betreuungszuschüsse zu erörtern.
  • Dokumentation vorbereiten: Halte relevante Unterlagen bereit, wie Informationen über die Weiterbildungsmaßnahme und die Betreuungssituation Deines Kindes.
  • Frühzeitig beantragen: Beantrage mögliche Zuschüsse rechtzeitig, idealerweise bereits bei der Beantragung des Bildungsgutscheins.

Bildungsgutschein übernimmt auch Kinderbetreuungskosten

Konkret bedeutet das, dass der Bildungsgutschein während der Elternzeit etwa die Kosten für die Kinderbetreuung abdeckt. Dieser rechtliche Anspruch ist in § 87 Sozialgesetzbuch III geregelt und hilft allen, die in Elternzeit eine Weiterbildung starten. Zu den erstattungsfähigen Kinderbetreuungskosten zählen unter anderem:

  • Kosten für eine Tagesmutter
  • Kindergarten- und Hortgebühren
  • Mehraufwendungen für die Kinderbetreuung durch Verwandte, Freunde oder andere Aufsichtspersonen

Um die Kosten erstattet zu bekommen, musst Du nachweisen, dass Du diese „Ausgleichszahlungen für die Betreuung von aufsichtsbedürftigen Kindern“ auch wirklich nutzt. Damit stehen Dir während der beruflichen Weiterbildung monatlich 160 Euro je Kind zu (Stand: 12/2023).

Fernstudium – ideal, um Elternzeit und Weiterbildung zu vereinbaren

Um die Zeit für Deine Familie und Deinen Nachwuchs mit den Anforderungen einer beruflichen Weiterbildung unter einen Hut bringen zu können, solltest Du Dich gut zu den Rahmenbedingungen einer Weiterbildung informieren. Denn jede Weiterbildung ist anders. So kann es sehr herausfordernd sein, eine Präsenz-Weiterbildung und Kinderbetreuungszeiten aufeinander abzustimmen. 

Ein Fernstudium kann hier während der Elternzeit die Lösung sein, denn es hat viele Vorteile:

  • Du kannst Deine berufliche Weiterbildung jederzeit starten.
  • Du kannst selbst entscheiden, wann, wo und wie du lernst. Ob morgens, während des Mittagsschlafs Deines Kindes oder abends – lerne einfach, wann es für Dich am besten passt. Fest vorgegebene Unterrichtszeiten gibt es nicht.
  • Über den Online-Campus kannst Du wann und wo immer Du willst auf Deine Lernmaterialien zugreifen – ob auf dem Spielplatz, in der Bahn oder abends auf dem Sofa.
  • Allein lernen ist nicht so Dein Ding? Kein Problem. Im Online-Campus findest Du Gleichgesinnte. So kannst Du eine Lerngruppe gründen und gemeinsam lernen oder Du erweiterst Dein Netzwerk durch den Austausch mit anderen Lernenden.

Fazit

Deine Elternzeit kann eine berufliche Pause darstellen – muss sie aber nicht. Denn wenn Du magst, dann kannst Du diese Zeit optimal dafür nutzen, Deine Karriere weiter voranzutreiben. Eine geförderte Weiterbildung, etwa durch einen Bildungsgutschein, bietet Dir tolle Unterstützung. 

Abbildung © kostsov via canva.com

Das könnte Dich auch interessieren: