MENÜ

Bildungsgutschein: Neue Kompetenzen auch für Selbstständige

Inhalt

Du bist selbstständig und möchtest Dich beruflich weiterbilden? Dabei fragst Du Dich, ob Du – ähnlich wie Arbeitnehmer – von einer finanziellen Förderung durch die Agentur für Arbeit oder das Jobcenter profitieren kannst? In diesem Artikel erfährst Du, welche Möglichkeiten es als Selbstständige:r für Dich gibt, um einen Bildungsgutschein für Deine berufliche Weiterbildung zu erhalten.

Bildungsgutschein für Selbstständige: Geht das überhaupt?

Arbeitslose, Arbeitssuchende und manchmal auch Beschäftigte: Sie alle haben unter bestimmten Voraussetzungen einen Anspruch auf einen Bildungsgutschein. Aber gilt das auch für Selbstständige, also Gewerbetreibende und Freiberufler? Können also auch sie einen Bildunggutschein beantragen und davon profitieren, dass die Agentur für Arbeit oder das Jobcenter die Kosten für eine berufliche Weiterbildung übernimmt?

Wie so oft lautet die Antwort: Es könnte sein. Ok, das mag nicht die Antwort sein, die Du gern hören möchtest. Aber eine pauschale Aussage ist sehr schwierig, da dies immer von Deinen ganz persönlichen Voraussetzungen abhängt.

Unser Rat ist deshalb: Wenn Du unsicher bist, dann vereinbare einfach einen Termin mit Deiner zuständigen Agentur für Arbeit oder Deinem Jobcenter. So kannst Du im persönlichen Gespräch klären, ob Du die Voraussetzungen für einen Bildungsgutschein erfüllt, auch wenn Du selbstständig bist.

Beispiele: So erfüllen auch Selbstständige die Voraussetzungen für einen Bildungsgutschein

Damit Du besser verstehen kannst, wann auch Selbstständige einen Anspruch auf einen Bildungsgutschein haben, haben wir zwei Fallbeispiele zusammengetragen. Sie können Dir veranschaulichen, unter welchen Voraussetzungen Selbstständige gute Chancen haben.

Bürgergeldempfänger mit Aussicht auf höhere Gewinne

Tina, 47 Jahre, ist freiberufliche, also selbstständige Grafikdesignerin. Leider ist die Auftragslage für sie immer wieder schlecht, sodass ihre erzielten Gewinne nicht ausreichen, dass sie ihren Lebensunterhalt bestreiten kann. Das führt dazu, dass sie Bürgergeld in Anspruch nehmen muss.

Im Gespräch mit ihrem Jobcenter stellt sich heraus, dass sie mit einer Weiterbildung, etwa im Bereich Webdesign, künftig höhere Gewinne erzielen – oder ggf. auch einen Job in einer Agentur annehmen könnte. Aus diesem Grund erstattet das Jobcenter ihr die Kosten für die geförderte Weiterbildung zur Webdesignerin. Sie erhält einen Bildungsgutschein, mit dem sie bei einem Anbieter einen passenden Kurs belegen kann.

Gesundheitliche Probleme verhindern selbstständige Tätigkeit

Frank, 38 Jahre, ist leidenschaftlicher Fotograf, der sich als Selbstständiger in der Welt der Event- und Hochzeitsfotografie einen Namen gemacht hat. Er betreibt sein eigenes kleines Studio und hat in den letzten Jahren erfolgreich zahlreiche Hochzeiten, Familienfeiern und Firmenevents fotografisch begleitet.

Vor einigen Monaten hatte Frank einen schweren Motorradunfall, bei dem er sich beide Arme brach. Diese Verletzungen erforderten mehrere Operationen und eine langwierige physiotherapeutische Behandlung. Obwohl er langsam Fortschritte macht, wird ihm klar, dass seine Fähigkeit, schwere Kameraausrüstung zu tragen und zu bedienen – zumindest mittelfristig – stark eingeschränkt sein wird. Die feinmotorischen Fähigkeiten, die für die präzise Kameraführung und -einstellung erforderlich sind, sind momentan nicht in dem Maße gegeben, wie es seine berufliche Tätigkeit erfordert. Frank ist nicht mehr in der Lage, Aufträge anzunehmen. Dies hat für ihn erhebliche finanzielle Einbußen zur Folge, da seine Haupteinnahmequelle weggefallen ist.

In dieser Situation könnte Frank überlegen, einen Bildungsgutschein zu beantragen, um sich in einem Bereich weiterzubilden, der weniger physische, also körperliche Anforderungen stellt, aber dennoch seine fotografischen Kenntnisse und kreativen Fähigkeiten abverlangt. Beispiele hierfür könnten eine Weiterbildung im Bereich der digitalen Bildbearbeitung oder im Online-Marketing speziell für Fotografen sein.

Chancen auf einen Bildungsgutschein: Vorbereitung ist alles

Du siehst: Unter bestimmten Voraussetzungen hast Du auch als Selbstständige oder Selbstständiger die Möglichkeit, eine Förderung von der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter zu bekommen. Um für das Gespräch mit Deiner Vermittlerin oder Deinem Vermittler optimal vorbereitet zu sein, solltest Du Dir vorab über folgende Aspekte Gedanken machen:

  • Auf welche bisherigen beruflichen Erfahrungen kannst und möchtest Du aufbauen? 
  • Kann eine berufliche Weiterbildung Deine beruflichen Chancen auf dem Arbeitsmarkt oder auf höhere Gewinne aus Deiner Selbstständigkeit verbessern? 
  • Welche Chancen versprichst Du Dir von einer Weiterbildung für die Fortsetzung Deiner Selbstständigkeit?  
  • Welche Chancen erwartest Du von einer Weiterbildung für die Rückkehr in ein Beschäftigungsverhältnis?  
  • Welche konkreten Kompetenzen und weiteren Skills möchtest Du aktualisieren und einbringen? 

Fazit

Auch wenn Du selbstständig bist, hast Du unter bestimmten Voraussetzungen die Möglichkeit, von einer beruflichen Weiterbildung zu profitieren, die über einen Bildungsgutschein gefördert wird. Sprich also in jedem Fall mit Deinem Jobcenter oder Deiner Agentur für Arbeit, ob Du diese Voraussetzungen erfüllst.

Abbildung © Syahrir Maulana von Getty Images via canva.com

Das könnte Dich auch interessieren: